Erfolgreicher Startschuss für „Ehrenamt überrascht“ 2021

Die Ehrenamt Überrascht – Saison hat am 10. September, pünktlich zur Woche des ehrenamtlichen Engagements, begonnen. Bereits zum vierten Mal können die Grafschafter Sportvereine ehrenamtlich Tätige beim KreisSportBund Grafschaft Bentheim e.V. für eine Überraschung nominieren. Die in der Anzahl begrenzten Überraschungen sind bis zum 31. Januar 2022 möglich.

Die erste Überraschung fand bei Heseper SV statt. Die Sonne scheint, Gemurmel und das Klimpern von Glasflaschen war auf dem Sportplatz in Hesepe zu hören, als Holger Düing, Geschäftsführer des Heseper SV und KSB-Sportreferentin Tanja Hennig den Boule Platz mit einem Banner, welches die Aufschrift „Danke für dein Engagement“ trägt, betraten. Peinliches Schweigen und irritierte Blicken gingen durch die Runde der vielen Boulespieler*innen, die sich auf der Anlage zu einem Turnier versammelt hatten. „Wir möchten heute eine Person überraschen, die sich bereits seit Jahrzehnten für den Heseper SV einsetzt.“, so startete Düing die einleitenden Worte. Ein Vereinsmitglied, wie es besser nicht sein kann“, fährt er fort. Um wen es in diesem Fall geht, behielt er jedoch für sich. Nach einigen Fakten und persönlichen Anekdoten über die zu überraschende Person, wurde Georg Alferink, ehemaliger Vorsitzender des Vereins nach vorne gebeten. Doch auch ihm galt die Überraschung nicht. Im Gegenteil, Alferink führte den Lebenslauf des Ehrenamtlichen fort. „Der gesuchte Ehrenamtliche ist bereits seit dem 25.06.1981, Mitglied im Heseper SV. Er war langjähriger Fußballer in allen Mannschaften und spielt nun erfolgreich Boule.“, führt Alferink aus. Er ist über Jahrzehnte hinweg Teil des Vorstandes gewesen und hat mit seiner sympathischen Art immer an vorderster Stelle unterstützt. 2007 erhielt er den Ehrenamtspass der Stadt Nordhorn. Derzeit gehört er der Platzgruppe an, die wöchentlich dafür sorgt, dass die Räumlichkeiten und der Sportplatz gepflegt werden.

Nach und nach wurde den Anwesenden klar, um wen es sich handelt. Als Holger Düing den Namen Jan Budde fallen ließ, begannen alle zu klatschen. Alide Budde, Ehefrau von Jan Budde zuckte noch schnell die Kamera, bevor Jan sprachlos vor die Gruppe trat und ihm kleinen Präsente überreicht wurden. Mit den Worten „Vielen Dank Jan! Wir bräuchten mehr von deinem Kaliber!“ beendete Düing die Überraschung und wünschte viel Spaß bei dem anschließenden Turnier.

Möchten auch Sie ehrenamtlich Engagierte in Ihrem Verein überraschen? Informationen gibt es beim KreisSportBund Grafschaft Bentheim e.V. unter 05921/85373-17 oder info@ksb-grafschaft-bentheim.de.

 

 

„Bronzener Stern des Sports“ für den SV Vorwärts Nordhorn

SV Vorwärts Nordhorn erhält den bronzenen Stern

Der KreisSportBund und die Grafschafter Volksbanken haben den diesjährigen Gewinner des Wettbewerbs „Sterne des Sports in Bronze“ auserkoren. Platz 1 erlangte dabei der SV Vorwärts Nordhorn mit dem Projekt „Schweigen schützt die Falschen „Verein(t) gegen sexualisierte Gewalt im Sport“. Damit hat der Verein im nächsten Schritt die Möglichkeit die Chance den silbernen Stern für die Region Weser-Ems zu gewinnen. Platz 2 belegte der GSV Ringe/Neugnadenfeld, Rang 3 ging an den SV Grenzland Laarwald.

Weitere Infos zur Verleihung 2021 können dem Bericht in den Grafschafter Nachrichten unter folgendem Link entnommen werden. Mehr Informationen zu den Sternen des Sports und eine Präsentation zur diesjährigen Siegerehrung sind hier zu finden.

(Foto: Grafschafter Nachrichten)

Sportjugend Vorstand tagt auf Langeoog

Der Vorstand der Sportjugend Grafschaft Bentheim e.V. ist am vergangenen Wochenende zur gemeinsamen Klausurtagung nach Langeoog gefahren. Mit dem neuen Bulli des SV Veldhausen 07 e.V. begann die Fahrt vom Haus des Sports in Nordhorn zur Fährstation in Bensersiel. Angekommen auf Langeoog wurde der Vorstand von Karsten Pümpel (Sportjugend Niedersachsen e.V.) begrüßt und fuhr mit den ausgeliehen Fahrrädern zum Zeltlager. Der Abend wurde dann mit einem gemeinsamen Abendessen und einer Einführung in das Wochenende durch Tanja Hennig (Sportjugend Grafschaft Bentheim e.V.) abgeschlossen.

Am Samstagvormittag wurde im Seminarraum gemeinsam über die anstehende Vollversammlung, die verschiedenen Rollen im Sportjugend Vorstand und die künftige Zusammenarbeit des Vorstandes gesprochen. Zudem wurden gemeinsam erste Ziele erarbeitet, welche in der nächsten Vorstandssitzung mit den fehlenden Vorstandsmitgliedern abgesprochen und spezifiziert werden. Am Nachmittag wurde zunächst das Zentrum Langeoogs sowie der angrenzende Strandabschnitt erkundigt. Zurück auf dem Gelände des Zeltlagers der Sportjugend Niedersachsen e.V., wurden die Gegebenheiten für ein Tischtennis, Fußballtennis und Volleyball Turnier genutzt. Nach dem Grillen am Abend wurde dann noch die zukünftige Ausrichtung der Sportjugend Grafschaft Bentheim e.V. auf den sozialen Netzwerken besprochen.

Am Sonntagvormittag wurde nach dem gemeinsamen Frühstück das Wochenende inhaltlich zusammengefasst, bevor im Anschluss der Heimweg angetreten wurde.

Bedanken möchte sich die Sportjugend Grafschaft Bentheim e.V. abschließend nochmal bei der Sportjugend Niedersachsen e.V. für die tolle Gastfreundschaft und dem SV Veldhausen 07 e.V. für die Ausleihe des neuen Bullis. Vielen Dank !

Bewegungsförderung von Kindern und Jugendlichen in der Pandemie

Durch die COVID-19-Pandemie sind gewohnte Möglichkeiten, körperlich aktiv zu sein, für Kinder und Jugendliche weggefallen. Dies betrifft insbesondere Sport- und Bewegungsmöglichkeiten in Kindertagesstätten (Kitas), Schulen und Sportvereinen, aber auch Aktivitäten, die in der Freizeit im Freundeskreis unternommen werden.

Die untenstehenden Informationsblätter sollen den Einrichtungen dabei helfen diese Herausforderungen zu bewältigen.

Basisseminar für zukünftige Vertrauenspersonen im Sportverein/ im Landesfachverband/ im Sportbund

Am 25.09.2021 findet in der Zeit von 10:00 bis 17:00 Uhr in der Akademie des Sports in Hannover ein Basisseminar für zukünftige Vertrauenspersonen in Sportvereinen oder Verbänden statt.

Die Entwicklung von Maßnahmen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt und Grenzverletzungen in Sportvereinen, Sportbünden und Landesfachverbänden ist eine Herausforderung, der sie sich zunehmend stellen. In diesem Zusammenhang sind Vertrauenspersonen wichtige Ansprechpartner*innen für Kinder und Jugendliche, Eltern und Übungsleitende.

Dieses Seminar richtet sich an Personen, die diese Aufgabe zukünftig übernehmen möchten und vermittelt Basiswissen, zum Ausmaß und den Erscheinungsformen sexualisierter Gewalt. Die Teilnehmenden setzen sich aktiv und praxisnah mit ihrer zukünftigen Funktion und Rolle auseinander und erhalten neben methodischen Hinweisen, wichtige Informationen zu Hilfestrukturen sowie Fördermöglichkeiten auf die zurückgegriffen werden können.

Die Teilnahme ist kostenfrei und die Sportjugend Niedersachsen übernimmt die Fahrtkosten (DB II. Klasse bzw. € -,30 / km) sowie die Kosten für Verpflegung. Dieses Seminar wird mit 5 Lerneinheiten zur Verlängerung der ÜL-C Breitensport Lizenz anerkannt.

Anmeldungen werden per Mail bis zum 10.09.2021 (Britta Gerlach: bgerlach@lsb-niedersachsen.de.) entgegengenommen. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie untenstehend: